Loading color scheme

Klon unserer Internetseite deaktiviert

Liebe Nutzer, vielen Dank für alle Gebete und Unterstützung. Der Klon unserer Netzwerkseite wurde wieder aus dem Netz genommen. Den damit hinfälligen Beitrag habe ich deshalb auch entfernt.

Die Kripo ist informiert. Eine schriftliche Abmahnung ist an den mutmaßlichen Veranlasser ergangen. Für den Fall der Wiederholung stehen Fachanwälte bereit.

Betet bitte weiter, daß an dieser Front und durch diese Person nun endlich Ruhe einkehrt.

Auch der gekaperte Telegram-Kanal scheint weitgehend deaktiviert. Ein gläubiger Mitstreiter hat einen neuen Telegram-Kanal für unser Netzwerk eingerichtet. Eine zuverlässige Unterscheidung von eventuellen Nachahmer-Kanälen ist nur über den Link, nicht über den Namen des Telegram-Kanals möglich. Der Link unseres Kanals ist: https://t.me/Netzwerk_bibeltreuer_Christen

Beten wir, daß die Arbeit unseres Netzwerks nach all den Turbulenzen der vergangenen Wochen um so gestärkter und gesegneter weitergeht.

Total interessantes Video zu Corona-Tests

Kurze Zusammenfassung: Das Problem der Tests ist demnach nicht die Testung von tatsächlich Corona-Infizierten.

Der Test zeigt aber in 3,5% der Fälle ein positives Ergebnis auch bei Nichtinfizierten. Je mehr Nichtinfizierte getestet werden, um so mehr erhöht sich die Fehlerquote. Aufgrund der massenhaften Tests, die seit geraumer Zeit durchgeführt werden, ist eine Fehlerquote von insgesamt mehr als 50 % denkbar wenn nicht sogar wahrscheinlich!

Olaf Latzel Predigtverbot und Anklage

Wie zu hören ist, hat die Staatsanwaltschaft nun auch Anklage gegen Olaf Latzel erhoben. Zunächst prüft nun ein Amtsgericht, ob ein Hauptverfahren eröffnet wird oder nicht.

Offenbar hat die BEK Olaf Latzel auch bereits ein Predigtverbot ausgesprochen.

Olaf Latzel scheint zwar recht drastisch formuliert zu haben: "[i]Überall laufen die Verbrecher rum vom Christopher Street Day. Der ganze Genderdreck ist ein Angriff auf Gottes Schöpfungsordnung, ist teuflisch und satanisch.[/i]" Auf dem Hintergrund der konkreten Aggressionen, die damals schon länger gegen ihn und die Gemeinde samt Gottesdienstbesuchern liefen, sollte aber klar sein, daß er diese Gruppe der Aggressiven vor Augen hatte mit seinen drastischen Worten.

Daß er biblisch Recht hat, daß praktizierte Homosexualität gegen die göttliche Schöpfungsordnung ist, wird ohnehin kein bibeltreuer Christ bezweifeln können. Man lese z.B. ganz einfach einmal Römer 1!

Artikel weiterlesen

Bremische Kirche verbietet Olaf Latzel Bibelstunde?

Nachdem die Bremische Kirche im Kampf gegen Pfarrer Olaf Latzel und die St.Martini-Gemeinde für ein Disziplinarverfahren keine Berechtigung erkannte – wie auch! – kommt nun der nächste Schlag.

Offenbar hat die Bremische Kirche mittels einstweiliger Verfügung Olaf Latzel das Halten seiner Bibelstunde diese Woche untersagt.

Welche Teile der Arbeit von Olaf Latzel von dieser einstweiligen Verfügung betroffen sind geht aus der kurzen Erklärung von gestern nicht vor. Heute wird wohl eine weitere Erklärung von St. Martini folgen.

Klar dürfte wohl sein: Mit dieser einstweiligen Verfügung dürfte der finale Kampf der Bremischen Kirche gegen den bibeltreuen Pfarrer und seine hinter ihm und seiner Arbeit stehende Gemeinde eine neue Eskalationsstufe erreicht haben. Offenbar soll das Wort der Wahrheit in Bremen zum Verstummen gebracht werden.

Artikel weiterlesen

Liebe Frau Hengameh Yaghoobifarah: Erst denken dann quatschen!

Man sollte denken, bevor man nicht nur saudumm, sondern auch absolut verantwortungslos drauflosquatscht! Hoffen wir, daß bei der taz-Kolumnistin diese Erkenntnis in Folge ihres eigenen menschenverachtenden Geschwätzes angekommen ist.

In einer taz-Kolumne vom 15.6.2020 dachte diese Dame über die Abschaffung der Polizei nach. Für sie ein offenbar sympathischer Gedanke. Denn mit Polizisten weiß sie bisher wenig Positives zu verbinden. Das zeigt sie deutlich, wenn sie anfängt öffentlich darüber nachzudenken, was mit den Ex-Cops nach Auflösung der Polizei auf dem Arbeitsmarkt anzufangen wäre.

Eigentlich gar nichts, meint die Dame. Die könnten letztlich nur auf der Müllhalde entsorgt werden. Aber, so stellt die Dame in kaum zu überbietender Menschenverachtung und Haßmanier fest: „Nicht als Müllmenschen mit Schlüsseln zu Häusern, sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten.“

Zur Begründung liefert die Dame pauschale Diffamierungen der allerübelsten Sorte ab. Wer sich diesen Geistesschrott aus der alleruntersten intellektuellen und ethischen Schublade antun will, kann hier im Original nachlesen: https://taz.de/Abschaffung-der-Polizei/!5689584/

Nun begab es sich aber, daß nicht alle mit dieser pauschalen Diffamierung unserer Polizei und den haßerfüllten und menschenverachtenden Ergüssen dieser Dame einverstanden waren. Es hagelte Proteste und dem Vernehmen nach auch massive Drohungen.

Was tat nun die gute Dame, als sie um ihr eigenes, im Gegensatz zu dem der Polizisten doch so edles und wertvolles Leben zu bangen begann? Sie suchte die Hilfe der von ihr so gehaßten und diffamierten Polizei auf? Sie suchte die Hilfe der von ihr so gehaßten und diffamierten Polizei auf!

Artikel weiterlesen
Alles Ausser Mainstream Dr. Bodo Schiffmann (YT Seite) Corona 112, Meinung- und Pressefreiheit, YT-...
liebe klara.lass bitte den charismatischen unsinn.höre dir zum beispiel.1.teil die geistliche waffen...
Aus Oktober 2015 von Pastor Jakob Tscharntke aus der Rubrik in pdf Orientierungen : ****************...
@ Martina # 354 www.web.de Quelle Aktualisiert am 30. Juli 2020, 19:53 Uhr Urlaubsrückkehre...
@ #352: Danke, Claus, für die Recherche. "Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit" ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.