Loading color scheme

16.1.2022 323. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

wir werden weiter ver….rscht nach Strich und Faden. Im Herbst 2021 wurde uns erklärt, daß die Inzidenzen nicht mehr wichtig wären. Denn dank der Coronaspritzen würden die Infizierten ja nur noch einen leichten Verlauf haben. Wichtig wären in Zukunft vor allem die Hospitalisierungsrate und Intensivbettenbelegung. Kurz zuvor war noch über die Null-Inzidenz als anzustrebendes Ziel nachgedacht worden, teilweise waren meiner Erinnerung nach schon 10er-Inzidenzen in Anwendung. Dann aber spielten die im Herbst explodierenden Inzidenzen überhaupt keine Rolle mehr.

Und heute: wir werden fast nur mit Inzidenzen und Testergebnissen totgeschlagen. Die Hospitalisierungsrate kommt in der öffentlichen Berichterstattung nach meiner Wahrnehmung so gut wie nicht mehr vor, ebenso die Intensivbettenbelegung. Letztere beträgt derzeit ca. 3200 angebliche Coronapatienten, also vermutlich solche mit einem positiven Testergebnis, ganz gleich, ob mit oder ohne Corona. Im Rahmen der aktuellen „Welle“ war Anfang Dezember 2021 eine Spitze von knapp 5000 erreicht worden. Am höchsten aber lagen die Werte mit Spitzen von 5000 und ca. 5700 zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1246685/umfrage/auslastung-von-intensivbetten-in-deutschland/). Selbst in Spitzenzeiten waren immer noch zwischen gut 2000 und fast 4000 Intensivbetten frei!!! Und zusätzlich gibt es noch eine Notfallreserve von über 8000 Intensivbetten. Selbst in Spitzenzeiten hatten wir also offiziell eine Intensivbettenreserve von insgesamt 10 000 bis 12 000 Betten. Mehr als das doppelte von dem, was bis dato maximal gebraucht wurde! Und das noch als Reserve, zuzüglich zur maximal schon erfolgten Belegung! Es stehen also rund dreimal so viele Intensivbetten für Coronapatienten zur Verfügung als bisher in Spitzenzeiten maximal benötigt wurden! Das sind die ganz offiziellen Fakten. Der Rest ist menschenverachtende und zutiefst bösärtige Panikmache von Politik und Medien!

Und statt Geld in die vernünftige Bezahlung und Ausbildung von Pflegekräften zu investieren, werden Milliarden für sinnlose Tests verschwendet. Ganz offiziell kam, es müßte am 13.1.2022 gewesen sein, in RTL-aktuell um 18:45 Uhr die Meldung vom Schülertesten in NRW. Dort belaufen sich die Kosten für Tests, Kuriere, Labore etc. auf 20 Millionen Euro pro Woche. Ich wiederhole, da man es gar nicht glauben kann: 20 Millionen Euro allein fürs Testen der Schüler pro Woche – für eine einzige Woche! Man rechne das mal aufs Jahr hoch. Und das ist dann nur NRW! Und nur die Schülertests. Da kommen am Ende irrsinnige Summen zusammen für das unsinnige fortlaufende Testen kerngesunder Menschen bei denen notwendigerweise massenhaft falsch-positive Testergebnisse herauskommen müssen. Jens Spahn hatte davor als damaliger Bundesgesundheitsminister schon im Sommer 2020 ausdrücklich gewarnt! Was könnte man allein mit diesem Geld im Gesundheitswesen alles anfangen und leisten!

Wer angesichts der Fakten meint, hier ginge es um unsere Gesundheit, an dessen

Artikel weiterlesen

9.1.2022 322. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

im originalen wöchentlichen Lagebericht des RKI vom 30.12.2021 meldete das RKI, daß 95,6 Prozent der positiv auf die Omikron-Variante Getesteten, bei denen der Impfstatus bekannt war, den Status „vollständig geimpft“ innehatten. Ganze 27 Prozent der „vollständig Geimpften“ hatten sogar eine Booster-Impfung sich verpassen lassen. Lediglich 186 von insgesamt 4.206 registrierten Fällen mit bekanntem Impfstatus waren ungeimpft. Mittlerweile hat das RKI die Zahl der Ungeimpften auf 1096 hoch“aktualisiert“. Denn es kann ja nicht sein, was nicht sein darf. Ich habe aber die Originaldatei des RKI mit 186 Ungeimpften auf dem Rechner! Gestern habe ich gelesen, daß offiziell 71% der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft sind, also 29% ungeimpft. Wenn Ungeimpfte durch die Omikron-Variante gleich gefährdet wären, wie die vollständig Geimpften und Geboosterten, dann müßte ihr Anteil an den positiv Getesteten rund 29% betragen. Da ihr Anteil aber nur 4,4% beträgt, heißt das: Die offiziellen ursprünglichen, noch nicht mutmaßlich zurechtgelogenen Zahlen des RKI belegen, daß Ungeimpfte 6,5x besser gegen Omikron geschützt sind als Geimpfte und Geboosterte! Was lernen wir draus? Der beste Schutz gegen Omikron ist der Verzicht auf die Corona-Spritzen!

Und ganz im Widerspruch zum Oberlügenbeutel Olaf Scholz, der die unfaßbare Dreistigkeit besaß, öffentlich zu behaupten, daß keine Nebenwirkungen durch Corona-Spritzen bekannt seien, dokumentiert die europäische Behörde zur Erfassung von Impfnebenwirkungen bis zum 18.12.2021 34.337 Tote; 3,1 Millionen Nebenwirkungen und davon 1,5 Millionen schwere Nebenwirkungen als mutmaßliche Impfschäden (Quelle EudraVigilance https://www.adrreports.eu/en/index.html). Aber von dieser Einrichtung und deren Erkenntnissen dürfte Olaf Scholz, der Cum-Ex- und Wirecard-Spezialist, noch nie gehört haben – woher auch?!

Besonders pikant und prickelnd ist der Vorgang um neues Personal der Antarktis-Forschungsstation „Prinzessin Elisabeth“.

Artikel weiterlesen

2.1.2022 321. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

leider wird auch das neue Jahr zumindest zunächst wesentlich vom Coronaterror beherrscht sein und dieser viele noch tiefer in existentielle Nöte treiben. Wie gewaltig in diesem Zusammenhang hinter den Kulissen gearbeitet wird, läßt uns beispielsweise der „Gesinnnungswandel“ des Tübinger OB Boris Palmer erahnen. Noch Anfang August 2021 äußerte sich dieser in einem Interview mit der Bild energisch gegen eine Impfpflicht. Auf die Frage, ob er für eine Impfpflicht sei, antwortete er: „Nein, gar nicht. Ich sage auch da: Eigenverantwortung“ (https://www.bild.de/politik/inland/politik/gruenen-politiker-boris-palmer-ich-lasse-meine-kinder-nicht-impfen-77300484.bild.html). Ebenso klar und eindeutig antwortet er auf die Frage, ob er seine Kinder impfen lassen würde: „Nein, ich bin mir ziemlich sicher, dass das Risiko für die Kinder bei der Impfung größer ist als bei der Infektion. Also muss man sich für das Risiko der Infektion entscheiden“. Im Blick auf die Tatsache, daß es auch im August 2021 politisch höchst unkorrekt war, sich so zu äußern, stellte er in ebenfalls erfreulicher Klarheit fest: „Wenn das so ist, dann haben wir eher das allgemeine Problem, dass es immer schwieriger wird, klar seine Meinung zu sagen, weil sofort jemand kommt, der einem erklärt, dass man ein schlechter Mensch sei. Können wir nicht mal diese Empörungskultur abstellen? Es ist weder im Grundgesetz, noch sonst irgendwo festgelegt, dass man sich oder seine Kinder impfen lassen muss. Wir sollten die Freiheit zur Entscheidung hochhalten.“

Ja, man kann es sich gar nicht mehr vorstellen. Aber so ist es. Genau das hat Boris Palmer im August 2021 mit Nachdruck betont. Und 4 Monate später fordert exakt derselbe Palmer? – man kann es gar nicht glauben, daß es derselbe ist! – für die, die dieselbe Einstellung haben, die er vor 4 Monaten mit Nachdruck vertreten hat, nicht nur Bußgeld und Beugehaft, sondern auch noch Streichung der Pension, Renten und Zugangs zum Arbeitsplatz. Also die totale Existenzvernichtung. Palmer will den totalen Krieg gegen Impfverweigerer – den totalen Vernichtungskrieg! Siehe auch die letzte Gebetsinitiative.

Einen ähnlichen „Gesinnungwandel“ meine ich schon vor 6 Jahren bei Horst Seehofer und im vergangenen Jahr beim sächsischen Ministerpräsidenten Kretschmer festgestellt zu haben. Mit wieviel Bestechung, Drohung und Erpressung mag da wohl gearbeitet worden sein?

Solange das Volk nicht mehr und mehr begreift, was hier läuft rund um Corona- und Klimaterror und sonstige Abschaffung unserer Grund- und Freiheitsrechte und

Artikel weiterlesen

26.12.2021 320. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

die Unrechtherrschenden verlieren zunehmend jede Kontrolle, nicht nur über das Geschehen, sondern offenbar vor allem über sich selbst. Das offenbarten dieser Tage gleich mehrere von ihnen. Der bayrische Coronator will mit der Impfpflicht die Spaltung der Gesellschaft überwinden. Das glaubt er wahrscheinlich genauso sehr, wie er seinen zusammengelogenen Zahlen über das Verhältnis von geimpften und ungeimpften Coronakranken glaubt. Und sein Krankheitsminister will neben Bußgeldern für Impfunwillige auch gleich noch deren Bedingungen bei den Krankenkassen verschlechtern. Ganz nach dem Motto: „Und bist du nicht willig, dann brauch ich Gewalt“.

Weit übertroffen werden beide vom Tübinger OBle. Das will offenbar den totalen Krieg gegen Spritzverweigerer. Eine unbedingte Impfpflicht will er notfalls nicht nur mit Bußgeldern und Beugehaft, sondern Entzug von Rente und Pension durchsetzen). Der arme Mann scheint völlig den Verstand verloren zu haben. Nicht einmal Schwerverbrechern darf die Lebensgrundlage entzogen werden. Palmer aber will genau das für Spritzverweigerer. Man fragt sich unwillkürlich: „Was haben sie dem ins Glas getan?“ Wird er bestochen, erpreßt oder bedroht, daß er so völlig abdreht?

Dabei liegen die Fakten bezüglich der Wirkung der Coronaspritzen, auch und insbesondere im Falle der sogenannten Omikronmutante, längst klar und eindeutig auf dem Tisch. In Dänemark waren 655 von 785 untersuchten Omikron-Positiven voll geimpft oder sogar geboostert. Das entspricht 83,1 % und damit etwa der Höhe der Impfquote (https://www.epochtimes.de/gesundheit/daenemark-83-prozent-der-omikron-positiven-voll-geimpft-oder-geboostert-a3670351.html ). Ein Erstklässler sollte ausrechnen können, wie hoch also der Wirkungsgrad der Coronaspritzen einschließlich des Boosterns ist. Ziemlich genau Null! Dafür jede Menge Nebenwirkungen!

Auch der erste Omikronfall im Raum Regensburg war eine dreifach Geimpfte aus Irland mit typischen Symptomen. Und Heiko Schmoll schreibt in der FAZ vom 14.12.2021 auf Seite 2: "In Großbritannien verdoppeln sich die Infektionszahlen schon jetzt alle zwei bis drei Tage, weil sich auch dreifach Geimpfte anstecken."

Und die britische Gesundheitsbehörde, die UK Health Security Agency“, bestätigte dieser Tage entsprechende Warnungen, warum das so ist. Sie stellte fest, daß „die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, niedriger zu sein scheinen“ (https://www.theeuropean.de/egidius-schwarz/neue-studie-britische-gesundheitsbehoerde-warnt-geimpfte-koennten-dauerhaft-weniger-antikoerper-haben/). Das deutet darauf hin, daß eine doppelte Impfung die Immunabwehr nicht stärkt, sondern ganz im Gegenteil schwächt!

Artikel weiterlesen

28.11.-19.12.2021 316.-319. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

krankheitsbedingt erfolgt leider erst heute (18.12.2021) wieder eine Gebetsinitiative.

Zunächst noch eine ältere Meldung, die aber an brennender Aktualität nichts verloren hat. In München feierten im November 20 Leute Geburtstag im Rahmen einer 2G+-Party. Das heißt: alle Anwesenden waren entweder vollständig geimpft oder genesen und zusätzlich getestet! Fünf Tage später waren zehn davon, also exakt die Hälfte, mit Corona infiziert (https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_91191744/party-in-muenchen-mit-geimpften-und-getesteten-wird-zum-superspreader-event.html). Ein Kommentar, was die Corona-Spritze also wirklich kann, erübrigt sich. Die Fakten sprechen eindeutig für sich! T-online stellt den entsprechenden Beitrag folgerichtig unter den Titel: „Superspreader-Party“. Wohl gemerkt: eine Party vornehmlich von vollständig Geimpften!

Achten wir also auf Fakten und unterscheiden diese mit höchster Sorgfalt von „Daten“, welche sich die Willkür- und Unrechtherrschenden zusammengelogen haben. Ein Paradebeispiel lieferte dafür jüngst der Coronator in Bayern. So hatte Söder am 18.November einen Tweet abgesetzt über den immensen Inzidenz-Unterschied zwischen Geimpften und Ungeimpften in Bayern. Angeblich kämen auf 110 Geimpfte, die an Corona erkrankt sind, 1469 Ungeimpfte. Wir kennen ja alle die täglichen Lügen über die angebliche „Pandemie der Ungeimpften“. Dabei kam nach Recherchen der "Welt" heraus, daß von 81.782 Corona-Fällen in Bayern in der Woche vor dem 24. November bei 57.489 über den Impfstatus gar keine Informationen vorlagen. Die betroffenen Personen wurden dennoch als nicht geimpft gewertet (https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/vorwurf-ist-absolut-abwegig-wirrwarr-nach-soeder-tweet-bayern-behoerde-verteidigt-daten-bei-ungeimpften-inzidenz_id_24489386.html).

Die tz schlüsselt in ihrem Bericht noch etwas genauer auf: Von den 81.782 gemeldeten Corona-Fällen waren 9641 vollständig geimpft. 14.652 hingegen ungeimpft. Was schon nicht dem vom Söder behaupteten Verhältnis von 1:13 entspricht, sondern ein Verhältnis von 1:1,5 ergibt. Bei 57.489 Menschen war der Impfstatus unbekannt. Sie wurden aber als ungeimpft in die Statistik aufgenommen (https://www.tz.de/muenchen/stadt/corona-bayern-soeder-inzidenz-lgl-ungeimpft-geimpft-zahlen-unterschied-rki-impfen-appell-tn-91158120.html).

Auf welcher Grundlage ist eine solche Fälschung der Daten möglich? Höchstwahrscheinlich z.B. durch die Definition der Coronaschutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung, welche Geimpfte

Artikel weiterlesen
@Wolfgang Müller Ist Ihnen auch klar, was Sie sich mit dieser Giftspritze antun - völlig unsinnigerw...
Der kommende Sturm! https://www.youtube.com/watch?v=mKcvEdrMVok LG
Boris Palmer bei Maischberger Quelle: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-maisch...
Wolfgang Müller Dienstag, Jan 11 2022 7:24:00am #2269 ANTWORT: Michael Yeadon: Corona wird für die...
Das nehme ich aber anders wahr und ist es auch: die Unduldsamkeit und Aggression gibt es von BEIDEN ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.