Loading color scheme

Gästebucheintrag für Netzwerk bibeltreuer Christen

Sicherheitsabfrage

Wenn Sie dieses Kästchen ankreuzen, geben Sie die Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten im Rahmen der DSGVO zu speichern.
* Diese Felder sind notwendig, um einen Gästebucheintrag zu ermöglichen.
Es werden keine eingetragenen Mailadressen veröffentlicht.

Eintragsname:  Trompe

Betreff: Gruss
Datum:  Montag, 14. Dezember 2020 19:40

Friede sei mit uns

Bin sehr froh euch gefunden zu haben. Höre die Predigten in Graasten in Dänemark mit und freue mich darüber mit euch verbunden zu sein. Unbesorgt, Gott weiss was er tut und was er will.

Gute 24 Stunden, Trompe

 

Eintragsname:  Harald

Betreff: Teuflische Ziele
Datum:  Dienstag, 17. November 2020 15:28

Sehr geehrter Herr Tscharntke, bleiben Sie wachsam und mutig. Der Teufel stellt jeden Tag seine Weichen  in die Unfreiheit und Unterdrückung auch wenn ihre hervorragenden Predigten gelöscht werden.

Mir kommt da der Bibelspruch in den Sinn Jeremia 7 Vers 24

Aber sie wollten nicht hören noch ihre Ohren zu mir kehren, sondern wandelten nach ihrem eigenen Rat und nach ihrem bösen verstockten Herzen und kehrten mir den Rücken zu und nicht das Antlitz.

Wenn ich diesen Vers so betrachte steht schon in der Bibel das der Mensch ohne die Führung unseres Herrn wehrtlos ist. I

ch bin ein Ev. Christ und habe die Kirche verloren, denn ich konnte die erbärmliche Heuchelei nicht mehr ertragen. Deshalb bin ich froh diese Predigten von ihne zuhören

 

 

 

Eintragsname:  U. Kohlstadt

Betreff: Es wird zuviel geklagt
Datum:  Samstag, 07. November 2020 17:35

Ich bin auf Ihre Webseite gestoßen und von der Wortverkündigung sehr angetan. Was mir aber in den Eintragungen auffällt, daß sehr viel geklagt wird. Die Schrift zeigt uns doch den Weg, den diese Menschheit gehen wird und sagt was auf uns zukommt und wo wir "hindurch" müssen. Im Übrigen heißt es, daß wir der Obrigkeit gehorchen sollen und daß alle Obrigkeit von Gott eingesetzt (wenn auch nicht wohlgefällig) ist, weil sie eine zeitlich begrenzte Aufgabe in diesem Äon zu leisten hat.

Meistens ja nun die Aufgabe, die Menschheit in die Gerichtsreife zu führen.

Auch sagt uns Jesus Christus, dass wir nicht über die Maßen gefordert werden.

So laßt uns denn die kommenden Ereignisse im Glauben und Vertrauen annehmen.

Seien wir ehrlich. Hier wird auf sehr hohem Niveau geklagt.

Hinweis von Jakob Tscharntke:

Zum Thema "Christ und Obrigkeit" habe ich eine Predigt gehalten, die in Orientierung Nr. 38 zu finden ist, und vor zu pauschaler Unterwürfigkeit unter vermeintliche Obrigkeit differenzierend warnt: https://nbc-jakob-tscharntke.de/images/pdf_dokumente/038-Duerfen-sich-Christen-wehren.pdf 

Daß die Bibel uns bestimmte Gerichte und Ereignisse vorhersagt, heißt ja nicht, daß wir sie bejubeln müßten und nicht gegen menschenverachtende und mutmaßlich gesetzeswidrige Aktivitäten die Stimme erheben dürften. Ob hier auf "sehr hohem Niveau geklagt" wird, oder das Ausmaß des angebahnten Unrechts und Bösen jedes bisherige Niveau der Klage noch als viel zu mild verblassen läßt, wird die Zukunft zeigen.

 

Eintragsname:  Veronika

Betreff: Der wiederkommende Herr und der Coronaweltkrieg
Datum:  Freitag, 06. November 2020 12:58

Lieber Herr Pastor Tscharntke,

In 1 Korinther 3,16 und 17 heißt es: „Wisst ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wer den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben. Denn Gottes Tempel ist heilig, und der seid ihr.“

Oder in 1 Korinther 6,19: „Oder wisst ihr nicht , daß euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehört nicht euch selbst ...“

Bei Daniel 9,27 heißt es: „… und auf dem Tempel wird ein Gräuel der Verwüstungen sein...“

Und wir werden von den Regierenden gezwungen, diese Masken vor dem Gesicht zu tragen, mit immer restriktiveren Maßnahmen und immer drakonischeren Strafen, wenn man sich nicht fügt und sich dagegen auflehnt. Diese Maske tragen zu müssen, ist einfach satanisch, das habe ich von Anfang an gespürt, sie ist ein Gräuel der Verwüstung.

Danke für den Mut und die Hoffnung, die Sie mir mit Ihren Predigten machen! 

Eintragsname:  Nancy

Betreff: Dankeschön :)
Datum:  Samstag, 31. Oktober 2020 11:21

Ich möchte mich herzlich bedanken, durch yt predigt von dir habe ich den wahren weg zu Jesus Christus den heiligen Geist und unseren Vater im Himmel wiedergefunden. 

Viele liebe grüsse aus Emden

Nancy

 
Powered by Phoca Guestbook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.