Loading color scheme

"Garten Eden

Am Anfang lebten Adam und Eva im Garten Eden in der unmittelbaren Gemeinschaft und Begegnung mit Gott. Durch ihre Sünde zerbrach ihre Beziehung zu Gott und sie wurden aus dem Garten Eden vertrieben.Ziel unserer Arbeit ist es, Menschen zu helfen, wieder in diese heilvolle und gesegnete Beziehung mit Gott zu kommen und sie darin zu stärken und zu begleiten."

Unser Netzwerk besteht aus bibeltreuen Christen. Wir leben in einem persönlichen Vertrauensverhältnis zu Jesus Christus, unserem Herrn und Erlöser.

Wir vertrauen der Heiligen Schrift Alten und Neuen Testaments als dem vollkommenen und irrtumslosen Wort Gottes. Dieses Wort Gottes ist Grundlage unseres Glaubens und Maßstab für unser Leben.

Unser hauptsächliches Anliegen ist neben der Weitergabe des Evangeliums von der rettenden Liebe Jesu die Herstellung von Kontakten zwischen bibeltreuen Christen. Deshalb auch der Name „Netzwerk bibeltreuer Christen“.

Viele bibeltreue Christen leben heute aufgrund des endzeitlichen Abfalls der sogenannten „Christenheit“ in einer zunehmenden geistlichen Vereinsamung.

Hier wollen wir helfen, andere bibeltreue Christen kennenzulernen, mit ihnen Austausch und geistliche Gemeinschaft zu haben und sich vielleicht zu Hausgottesdiensten und Hausgemeinden zusammenzufinden.

Wo es noch bibeltreue Gemeinden geben sollte, stellen wir natürlich auch gerne zu diesen Beziehungen her.

 

Christen, die ein ernsthaftes und verbindliches Interesse haben an der Gemeinschaft mit anderen bibeltreuen Christen, sind herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden.

Voraussetzung für unsere Arbeit ist, daß wir den vollständigen Namen, die Anschrift, Telefonnummer und soweit vorhanden die email Adresse der mit uns verbundenen Menschen haben. Mit Hilfe dieser Daten, die wir nur nach Rücksprache und mit ausdrücklicher Erlaubnis des Betreffenden im Einzelfall weitergeben, bemühen wir uns, Kontakte zwischen Christen zur Pflege geistlicher Gemeinschaft herzustellen.

Da die Zahl bibeltreuer Christen in den letzten Jahrzehnten drastisch abgenommen hat, setzt eine ernsthafte Suche nach geistlicher Gemeinschaft auch eine gewisse Flexibilität voraus. Entfernungen zu anderen bibeltreuen Christen von 30 Autominuten und mehr sind eher die Regel als die Ausnahme.

Leider besteht in Baden-Württemberg ab sofort bis wohl mindestens einschließlich 10.1.2021 während des ganzen Gottesdienstes Maskenpflicht und Gesangsverbot. Dadurch ist beginnend ab 20.12.2020 nur noch ein Predigt-Livestream-Gottesdienst möglich. Wir rechnen dabei mit keiner oder nur einer geringen Präsenz, da wir niemanden durch längeres Maskentragen gesundheitlich gefährden wollen, und viel mehr als die Predigt ohnehin nicht sinnvoll und menschenwürdig stattfinden kann.

Der Predigtlivestream wird weiter jeden Sonntag, so Gott will und wir leben, zur gewohnten Zeit ca. 10  Minuten nach 10 Uhr beginnen https://www.youtube.com/watch?v=nxv7RNsnyLg&feature=youtu.be 
und später auch auf dem Predigtkanal zu finden sein: https://www.youtube.com/c/efkriedlingenPredigten

Im Predigtarchiv der Internetseite der Gemeinde und des Netzwerkes sind die Predigten auch in mp3 verfügbar.

Wir empfehlen, soweit im Rahmen der geltenden Bestimmungen möglich, daß sich Menschen zum Hören der Predigt in kleinen Gruppen zusammenfinden und selbst um die Predigt herum soweit möglich einen Gottesdienst gestalten. Es muß leider damit gerechnet werden, daß die derzeitigen Einschränkungen über den 10.1.2021 weiterbestehen bleiben oder in ähnlicher Weise in Zukunft immer wieder erlassen werden.

Beten wir, daß bald wieder ordentliche Gottesdienste in unserem Land möglich sind.

Sobald sich Änderungen ergeben, werden wir auf unserer Internetseite darauf hinweisen.

 

Jährliche Gemeindefeste, zu denen auch unsere Fernmitglieder und Internetnutzer besonders herzlich eingeladen sind:

Wir haben drei Termine im Jahr angesetzt, zu denen wir in besonderer Weise auch unsere Fernmitglieder und sonstigen Hörer unserer Predigten via Internet nach Riedlingen einladen. Dadurch soll Gelegenheit sein, soweit das den Einzelnen jeweils möglich ist, wenigstens ein- bis zweimal im Jahr einen Tag der Gemeinschaft mit denen zu haben, die aus der Ferne mit uns verbunden sind.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.