11 von 40 Corona-Geimpften nach kurzer Zeit tot!

Ergänzend zur Gebetsinitiative zum 24.1.2021 (https://nbc-jakob-tscharntke.de/kurz-bemerkt/144-kategorie-uebersicht-kurz-bemerkt/gebetsinitiative/665-24-1-2021-272-abend-der-gebetsinitiative) erreicht mich gerade der Hinweis auf folgende Meldung im Südkurier: „Vor der Corona-Impfung schon infiziert? Elf Todesfälle und sieben akute Infektionen im Pflegeheim in Uhldingen-Mühlhofen“.

Ganz typisch in völliger Entsprechung zu dem, was ich im Rahmen der Gebetsinitiative geschrieben habe, wird so getan, als käme nicht die Impfung als Todesursache in Frage, sondern eine vorher schon vorhandene verborgene Infektion!

Soweit aus dem Bekanntenkreis einer Pflegekraft allerdings bekannt wurde, hatte keiner der Geimpften vorher Symptome, etliche der kurz darauf Verstorbenen waren bis zur Impfung sehr fit! Kurze Zeit später waren sie tot!

11 von 40!!!

Und trotzdem wird weitergespritzt!!!

Und selbstverständlich sind sie nicht an der Spritze, sondern „an oder mit Covid-19 gestorben“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.