Loading color scheme

7.2.2021 274. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

es wäre angesichts der längst und mehr oder weniger allseits bekannten Fakten an der Zeit, die Coronamaßnahmen auf ein sinnvolles und zielführendes Maß zurückzufahren.

Führen wir uns die wesentlichen Fakten in Kürze vor Augen:

Die globale Menschheit wird mit den Ergebnissen eines PCR-Tests terrorisiert, der zur Diagnose weder geeignet noch zugelassen ist. Und von dem jeder weiß oder zumindest wissen kann, daß er zur Feststellung einer Infektion im Sinne des Infektionsschutzgesetzes untauglich ist. Der Test kann es ganz einfach nicht! Dennoch werden Menschen, die mit diesem Test völlig untauglich als „corona-positiv“ getestet wurden, wie Schwerkranke behandelt und weggesperrt, auch wenn sie zu 80 und sogar teils weit über 90% völlig frei von Symptomen, also schlicht als Gesunde zu betrachten, sind!

Der Terror findet weiter auf der Grundlage statt, daß wesentliche medizinische Unterscheidungen konsequent verweigert werden. Selbst wenn ein Positiv-Getesteter tatsächlich infiziert wäre, heißt das noch nicht, daß er krank oder infektiös ist. Herr Dorsten, der große Zampano des PCR-Tests, wies vor Jahren selbst darauf hin, daß eine Krankenschwester, über deren Schleimhaut ein Virus kriecht, weder krank noch infektiös sein muß. Denn eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und ein Virus keine Pandemie. Es kommt auf die Virenlast an, ob und in welchem Maße eine Infektion zu einer tatsächlichen Erkrankung und Infektiosität führt, nebst der Frage einer möglicherweise vorhandenen Immunität. Und verschiedene Untersuchungen deuten darauf hin, daß schon vor Covid-19 eine 30-60%ige Immunität in der Bevölkerung aufgrund früherer Kontakte mit Coronaviren vorhanden gewesen sein dürfte. Bis zur Herdenimmunität, die etwa ab 60% beginnt, kein großer Sprung. Außerdem hängt als nächstes die Infektiosität, wie ansteckend ein tatsächlich Infizierter und Erkrankter ist, davon ab, wie groß die Virenlast ist und wo der Virenherd sitzt. Wieviel Viren aufgrund von vorhandener Menge und Lage durch Atem, Husten etc. in die Umgebung abgegeben werden.

Zur konsequenten Verweigerung medizinisch notwendiger und wohl im Wesentlichen auch möglicher Unterscheidung gehört die Verweigerung, zu unterscheiden, ob jemand „an oder mit Corona“ gestorben ist. Bei der Impfung scheint sich diese konsequente Verweigerung medizinisch notwendiger und wohl im Wesentlichen auch möglicher Unterscheidung unter umgekehrten Vorzeichen fortzusetzen: Während bei „Coronatoten“ angeblich

nicht zu unterscheiden ist, ob jemand „an oder mit Corona“ gestorben ist und deshalb vorsorglich alle, die auch nur im weitesten Sinne mit „Corona“ zu tun hatten, als „Coronatote“ gezählt werden, kann bei Menschen, die nach einer Covid-Impfung versterben, offenbar komplett ausgeschlossen werden, daß der Tod mit der Impfung in ursächlichem Zusammenhang stand. So ist mir nicht bekannt, ob unter den massenhaft kurz nach einer Covid-Impfung Verstorbenen, auch nur ein einziger „Impftoter“ festgestellt wurde.

Die erste Grundlage für den Coronaterror ist also dieser zur Feststellung einer Infektion völlig untaugliche PCR-Test! Die zweite Grundlage ist die konsequente Verweigerung medizinisch gebotener Unterscheidungen!

Die dritte Grundlage ist die Behauptung, daß auch asymptomatisch „Infizierte“ – tatsächlich in der Regel schlicht „Gesunde“ -, Infektionsbomben sein könnten. Das ist der Grund, weshalb nicht nur „Positiv-Getestete“, sondern die gesamte, im Wesentlichen kerngesunde, Menschheit, als potentielle Virenbomben mit Masken, Social-Distancing etc. drangsaliert wird. Dabei erklärte Dr. Fauci zu Beginn der Pandemie Ende Januar (also wohl schon Januar 2020): „Das Einzige, was die Leute historisch gesehen erkennen müssen, ist, dass, selbst wenn es eine asymptomatische Übertragung gibt, in der ganzen Geschichte der durch Atemwegsviren übertragenen Viren jeglicher Art, die asymptomatische Übertragung nie der Treiber von Ausbrüchen war. Der Auslöser von Ausbrüchen ist immer eine symptomatische Person. Selbst wenn es eine seltene asymptomatische Person gibt, die übertragen könnte, wird eine Epidemie nicht von asymptomatischen Trägern ausgelöst“ (https://www.epochtimes.de/gesundheit/who-aktualisiert-covid-19-testrichtlinien-eine-stunde-nach-bidens-amtseinfuehrung-a3429681.html?fbclid=IwAR2Xt8SyTYU_vkzdCIo7FYT1MUrD7LjsSVeQz0gDcKikJxX4HyIJ7aEwi3Y).

Der gesamte Coronaterror gegen kerngesunde Menschen muß also eine ganz andere Zielsetzung haben als die Verhinderung einer Pandemie!

Dies wird bestätigt durch eine wissenschaftliche Untersuchung unter 10 Millionen Menschen in Wuhan – dem mutmaßlichen Ausgangsort der sogenannten Pandemie –. Dabei stellte sich heraus: keine einzige Ansteckung war auf asymptomatische Testpositive zurückzuführen.

Laßt uns beten, daß den Verantwortlichen auf allen Ebenen das Gewissen schlägt und sich immer mehr Menschen auf allen Verantwortungsebenen weigern, offensichtliches Unrecht zu verordnen oder umzusetzen. Und daß insbesondere Ärzte sich umfassend daran erinnern, was ihre ärztliche Pflicht ist und sie diese wahrhaftig und mutig wahrnehmen.

Warum wurde und wird von Anfang an so gut wie gar nicht über Vorbeugung und Behandlung im Blick auf Covid-19 gesprochen? Es ging von Anfang an nur um Terrormaßnahmen, die aufrecht erhalten werden müssen, bis die Spritze kommt – und möglicherweise weit darüber hinaus!

Dabei gibt es nach verschiedenen Informationen, die mich von medizinischer Seite erreichen, sehr gute Möglichkeiten zur Vorbeugung wie auch Behandlung, angefangen von ausreichend hohen Vitamin D3, Vitamin C und Zink-Spiegeln. Das sind Möglichkeiten, die jedem von uns nebst Spaziergängen an der frischen Luft, Freude, Begegnung mit lieben Menschen etc. unkompliziert zur Stärkung unseres Immunsystems und damit zur Vorbeugung gegen Covid-19 und andere Erkrankungen zur Verfügung stehen! Warum wird nicht auf diese Möglichkeiten hingewiesen? Warum werden sie uns zum Teil sogar genommen? 

Der Umgang mit Covid-19 sollte von Wahrhaftigkeit und medizinischer Sorgfalt geprägt sein und nicht von ideologischer Willkür.

Die Echtheit des nachfolgenden Videos kann ich nicht überprüfen, mir ist aber nichts bekannt, was gegen seine Echtheit spricht. Es erinnert an die mutmaßlich durch eine Coronaimpfung umgebrachte Krankenschwester Tiffany Lashae Pontes Dover und wurde anscheinend von ihrer Familie zur Warnung ins Netz gesetellt: https://www.youtube.com/watch?v=9pxbtG7Dv48

Beten wir, daß nicht noch viele solcher Videos gedreht werden müssen!

Kommentare (21)

This comment was minimized by the moderator on the site

Es kommt wohl alles noch viel schlimmer; der PCR-"Test" kann die neue Bretagne-Muh-Tante nicht erkennen.
Hierzu ein Sachverständigen-Artikel: https://axelkra.us/wie-der-zufall-so-spielt-neue-mutation-wird-lockerungsplaene-wohl-resetten-welt-der-dap/

Liebe Grüße
Wolfgang

Wolfgang Kranzler
This comment was minimized by the moderator on the site

@ #1536:
Prof. Drosten ist Virologe und Direktor des entsprechenden Instituts der Charité. Der Präsident des Robert-Koch-Instituts ist der Tierarzt Prof. Wieler (Fachtierarzt für Mikrobiologie....klingt danach, daß wir alle "vom Affen abstammen", wie ich einst in der Schule erfuhr).

Katharina
This comment was minimized by the moderator on the site

Artikel aus 28/07/2020 Genetische Impfstoffe und Transhumanismus
Dr. Carrie MadejSie ruft dazu auf, sich selbst über genetische Impfstoffe zu informieren und die Informationen in den sozialen Netzwerken zu verbreiten, weil sie hofft, dass die Verantwortlichen gestoppt werden können, bevor sie die ganze Welt mit einem experimentellen genetischen Impfstoff impfen. Ich dagegen denke nicht, dass die Massenimpfung verhindert werden kann, sondern Teil dessen ist, was als Malzeichen des Tieres...

Artikel aus 28/07/2020 Genetische Impfstoffe und Transhumanismus
Dr. Carrie MadejSie ruft dazu auf, sich selbst über genetische Impfstoffe zu informieren und die Informationen in den sozialen Netzwerken zu verbreiten, weil sie hofft, dass die Verantwortlichen gestoppt werden können, bevor sie die ganze Welt mit einem experimentellen genetischen Impfstoff impfen. Ich dagegen denke nicht, dass die Massenimpfung verhindert werden kann, sondern Teil dessen ist, was als Malzeichen des Tieres kommen wird.

http://ariejehuda.de/genetische-impfstoffe-und-transhumanismus/

LG

Weiterlesen
Arno
This comment was minimized by the moderator on the site

RA Viviane Fischer und RA Dr. Reiner Füllmich (Stiftung Corona Ausschuss) im Gespräch mit einem Whistleblower aus einem Berliner Altenheim.

https://www.bitchute.com/video/iGz68exV4Fpg/

Hans Friedrich
This comment was minimized by the moderator on the site

https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Link

Ab Seite 57 aus 2011 ( 2012 ) wird in den folgendenSeiten alles über Corona vorausgesagt vom Bundestag ,
haben die vergessen den Link zu löschen?

Dass ist ja schon ein Geständniss , dass solches 10 Jahre später wirklich passiert !

Ich bin fassungslos , jedes Youtube wird gelöscht und diese pdf Datei eigentlich der Beweis gegen die Regierungen
bleibt offen im Netz stehen ????

Claus
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Pressekonferenz zum Thema "Tod durch Impfung/Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe", li...
Pressekonferenz zum Thema "Tod durch Impfung/Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe", li...
Liebe Leute, hat´s euch die Sprache verschlagen? Wenn ja - kann ich verstehen. Ja, mir wird es hin u...
www.IMPFOPFER.INFO Impfschäden und Nebenwirkungen (Öffentliche Gruppe) 42 691 members, 7 746 online ...
Das "Schinden der Menschheit" geht schnurstracks geradeaus und die Offenbarung erfüllt sich Tag für ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.