Loading color scheme

Wir brauchen Versöhnung, Einheit und Frieden in Deutschland

Was wir seit der Wahl von Kemmerich zum Ministerpräsidenten Thüringens in Deutschland erleben, ist eine Welle linken Hasses und linker Gewalt gegen alles, was sich linken Gesinnungsterror nicht beugen will. Ausgelöst bzw. zumindest mächtig unterstützt wurde diese Hasswelle von keiner geringeren als Bundeskanzlerin Angela Merkel. Indem sie das Ergebnis einer demokratischen Abstimmung als „unverzeihlich“ nannte, das sofort rückgängig gemacht werden müsse, brachte sie ihre abgrundtiefe Verachtung für eine Demokratie zum Ausdruck, die nicht ihren Zielen dient.

Es ist seit Jahren mein zunehmender Eindruck, daß es zur Strategie der satanisch gesteuerten Hintergrundeliten gehört, die Völker und Gesellschaften nicht nur Europas, sondern der ganzen Welt zu spalten und die Menschen gegeneinander aufzuhetzen. In Deutschland ist ihnen das dank Merkel und Co. besonders dramatisch gelungen.

Unser Anliegen, Bemühen und Gebet muß sein, dem soweit wie möglich entgegenzuwirken. Die Wahrheit darf nicht unterdrückt und vernebelt werden, wie es in Politik, Medien und Kirchen geschieht. Es ist aber wichtig, den Andersdenkenden zu achten und zu lieben, auch wenn wir seine Meinung und sein Tun für katastrophal halten. Das ist echte Toleranz. Diese echte Toleranz für Andersdenkende wurde durch linke Hetze in Politik, Medien und Kirchen in unserem Land fast gänzlich ausgerottet. Wer „gegen rechts“ hetzt und Haß sät, ist ein „guter Mensch“, das Lob weiter Teile in Politik, Medien und Kirchen ist ihm gewiß. Wer die Folgen linker Politik kritisiert, ist dagegen ein „Nazi“ und „Feind der Demokratie“, dem der totale Kampf angesagt werden muß.

In dieses schwarz-weiß-Denken dürfen wir uns nicht hineinziehen lassen. Insbesondere auch nicht in unseren Herzen! Beten wir, daß unser Volk in Wahrheit, Einheit und Frieden wieder zusammenfindet und ebenso die Völker Europas und der Welt untereinander. Merkel und Co. haben ja nicht nur die Gesellschaft in Deutschland abgrundtief gespalten, Haß und Verachtung gesät. Sie haben auch die Völker Europas gegeneinander aufgebracht. Der Brexit ist wohl eine Folge davon. Echte Völkerverständigung funktioniert nicht, indem eine ziemlich sicher fremdgesteuerte Frau dem Rest Europas ihren Willen als „gemeinsamen Weg“ aufzuzwingen sucht, sondern indem sich die Völker Europas als unabhängige und selbstbewußte Nationen auf Augenhöhe begegnen.

Das möge der Herr gegen allen linken Gesinnungsterror wieder schenken und uns dazu gebrauchen! Denn in sich zerrissene und gegeneinander aufgehetzte Gesellschaften und Völker sind  eine leichte Beute für die Hintergrundeliten. Völker aber, die in innerer Einigkeit stark und unabhängig sind, werden ihren bösen Machenschaften mit Gottes Hilfe trotzen.

Ohne Gottes Hilfe werden die Völker das aber nicht vermögen!

Kommentare (3)

This comment was minimized by the moderator on the site

www.augsburger-allgemeine.de

Wenn Polizisten schießen ist es aber nur erlaubt, jemanden fluchtunfähig zu machen. "In aller Regel wird dies durch einen Schuss auf die Beine des Flüchtigen möglich sein", sagt Michael Jakob. Eine gezielter Schuss auf Oberkörper, Rücken oder gar den Kopf seien deshalb keine Option.

Schuss in die Beine ist mit 9 mm Walther wegen starken Rückschlag + wenige Schießübungen fast nicht möglich ! Ich kann dabei auf die Beine zielen und treffe leider den Kopf ! So ist...

www.augsburger-allgemeine.de

Wenn Polizisten schießen ist es aber nur erlaubt, jemanden fluchtunfähig zu machen. "In aller Regel wird dies durch einen Schuss auf die Beine des Flüchtigen möglich sein", sagt Michael Jakob. Eine gezielter Schuss auf Oberkörper, Rücken oder gar den Kopf seien deshalb keine Option.

Schuss in die Beine ist mit 9 mm Walther wegen starken Rückschlag + wenige Schießübungen fast nicht möglich ! Ich kann dabei auf die Beine zielen und treffe leider den Kopf ! So ist dass bei einer 9 mm Walther leider !

Weiterlesen
Claus
This comment was minimized by the moderator on the site

§ 16 Besondere Vorschriften für den Schußwaffengebrauch

(1) Schußwaffen dürfen nur gebraucht werden, wenn andere Maßnahmen des unmittelbaren Zwanges erfolglos angewandt sind oder offensichtlich keinen Erfolg versprechen. Gegen Personen ist ihr Gebrauch nur zulässig, wenn der Zweck nicht durch Waffenwirkung gegen Sachen erreicht wird oder offensichtlich keinen Erfolg verspricht.
(2) Zweck des Schußwaffengebrauchs darf nur sein, angriffs- oder fluchtunfähig zu machen. Es ist verboten, zu...

§ 16 Besondere Vorschriften für den Schußwaffengebrauch

(1) Schußwaffen dürfen nur gebraucht werden, wenn andere Maßnahmen des unmittelbaren Zwanges erfolglos angewandt sind oder offensichtlich keinen Erfolg versprechen. Gegen Personen ist ihr Gebrauch nur zulässig, wenn der Zweck nicht durch Waffenwirkung gegen Sachen erreicht wird oder offensichtlich keinen Erfolg verspricht.
(2) Zweck des Schußwaffengebrauchs darf nur sein, angriffs- oder fluchtunfähig zu machen. Es ist verboten, zu schießen, wenn durch den Schußwaffengebrauch für den Handelndeeine Menschenmenge (§ 15 Abs. 2) nicht vermeiden läßt.

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 17 Androhung des Schußwaffengebrauchs
(1) Der Gebrauch von Schußwaffen ist anzudrohen. Als Androhung gilt auch die Abgabe eines Warnschusses.

Weiterlesen
Claus
This comment was minimized by the moderator on the site

Nicht nur Einheit / Gerechtigkeit und Frieden brauchen wir , wir brauchen 200.000 Polizisten mehr !
Dass hier ist Endzeit 1:1.............und nur die Spitze vom Eisberg ! Lebenslänglich mit 40 Jahre Kaffee Viereck !

Link / Quelle

https://web.de/magazine/panorama/sexualisierte-gewalt-bergisch-gladbach-30000-verdaechtige-34835134

30.000 alleine nur in Bergisch Gladbach !

traurige Grüsse

Claud

Claus
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Hallo Herr Tscharntke Danke für Ihre unvergleichliche Arbeit. Nie habe ich Predigten verstanden ...
Wir trauern um Markus Gärtner: Nachruf von Max Otte https://www.youtube.com/watch?v=924E8BbZPgs L....
Korrektur zu meinem Kommentar vom 21. Juni Schreibfehler: "Standort" richtig ist: "Szandor"...
@ Katharina Das anzubetende Standbild ist der Satanistische Hausaltar, anzutreffen seit den 50er Jah...
Wir haben jetzt in jeder Hinsicht Anarchie (Gsetzlosigkeit), auch was die Vernunft betrifft. Von die...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.