Loading color scheme

Der UN-Migrationspakt und die hochgeniale Angleichung der Standards

Die gestrige Bundestagsdebatte zur Migration wurde in Phoenix, moderiert durch höchst neutrale Kommentare von Phoenixjournalisten, live übertragen. Der hochgeniale CDU-Redner Dr. Stephan Harbarth klärte das atemlos staunende Publikum über die segensreiche Wirkung des UN-Migrationspakts kurz und überzeugend auf: „Wer für den globalen Migrationspakt ist, der schafft die Voraussetzungen dafür, daß die Anreize, nach Deutschland zu kommen, zurückgehen! Weil die Menschen sich entschließen, in den anderen Ländern zu bleiben, wo die Standards angehoben werden.

Durch Angleichung der Standards in anderen Ländern wird den Menschen der Anreiz genommen, nach Deutschland zu kommen. Recht hat er!

Wir stellen uns vor: alle großen Philanthropen der Welt, angefangen beim berühmten George Soros mit seinen vielen Freunden der Hochfinanz, die wohl hinter dem Migrationspakt stehen dürften, öffnen ihre Schatullen. Mit ihren Milliarden und Billionen sorgen sie verbindlich dafür, daß alle Länder dieser Erde, alle Menschen, die in ihnen leben, mindestens auf dem Niveau versorgen, das Deutschland derzeit sogenannten "Asylsuchenden" gewährt. Daß z.B. ein muslimischer Syrer mit 4 Ehefrauen und 23 Kindern in vier verschiedenen Haushalten voll versorgt wird bei einem ungefähren Kostenaufwand von 360 000,- € im Jahr, rund 30 000,- € im Monat (https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20161031313178012-migranten-360000euro/). Daß ein anderer Muslim, der gerade seine zweite oder dritte Frau aus Syrien eingeflogen hat, dem staunenden Fernsehpublikum auf die Frage, wann er zu arbeiten gedenke, erklärt: dazu habe er gar keine Zeit. Denn er sei auf der Suche nach der nächsten Frau und müsse schließlich für seine Kinder sorgen.

Wenn Soros und seine philanthropen Freunde dafür gesorgt haben, daß dieser Standard in jedem Land der Erde dauerhaft gewährleistet ist, dann können wir anfangen, erneut über den UN-Migrationspakt nachzudenken. Bis dahin habe ich mich entschlossen, Reden wie denen von Herrn Harbarth nicht länger zuzuhören. Denn ich habe mich nach dieser Ausführung von ihm gefragt, ob dieser Mann selbst glaubt, was er vor laufenden Kameras von sich gibt und ausgeschaltet. Denn noch mehr Unsinn kann mein zartes Gemüt an einem einzigen Tag nicht ertragen.

Minister Spahn 17.09.21 in Kirchen an der Sieg. Ich war Gestern vor Ort. 6:36 min sollte man sich an...
Heute Morgen auf politikstube.com: "Pastor Jakob Tscharntke: Corona-Verbrecher gehören vor Gericht" ...
In diesem Video erfahrt Ihr , warum weder die Gesundheitsminister der Länder noch unser Gesundheitsm...
https://de.rt.com/inland/123982-deutscher-priester-stellt-mainstream-narrative-in-frage-und-verliert...
Wenn doch nur meine Gemeinde es endlich sehen würden, das hier großes Unrecht passiert. Statt dessen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.