Loading color scheme

1.5.2022 338. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

da stellt das MDR-Magazin „Umschau“ in seiner Sendung vom 26.4.2022 doch tatsächlich fest, daß es deutlich mehr schwere Schäden durch die Coronaspritzen gibt, als vom Paul-Ehrlich-Institut erfaßt. So weit, so gut, beziehungsweise schlecht für die Betroffenen der Impfschäden. Aber wenigstens wird einmal öffentlich und von unzweifelhaft seriösen Fachleuten die Problematik ernst genommen.

Zunächst einmal.

So wird von unabhängiger Seite konstatiert, daß es, soweit ich den Bericht verstanden habe, in 0,8% der Coronaspritzungen zu schweren Impfschäden kommt. Es trifft also fast einen von hundert „Impflingen“!

Nachdem diese erschütternde Tatsache, die aufmerksame Menschen angesichts der offenkundigen Fakten leider schon lange nicht mehr überraschen kann, nun zum wiederholten Male in Medien veröffentlicht wurde, keimt Hoffnung, daß die massiv gesundheitsgefährdende Coronaspritzerei dem überfälligen Ende zugeführt wird.

Aber weit gefehlt. Die „Lösung“ im MDR-Bericht: die Einheitsdosis dieses Giftes sollte mehr nach Alter gestaffelt werden.

Was versprechen sich die Herrschaften davon? Daß

Artikel weiterlesen

17. und 24.4.2022 336. und 337. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

in diesen Tagen um und nach Ostern freuen wir uns vor allem, daß sich Jesus durch seine Auferstehung als Sieger über Hölle, Tod und Teufel und damit über alles satanisch Böse erwiesen hat.

An diesem Sieg haben wir auch heute schon Anteil und leben in ihm.

Diese Freude lassen wir uns durch noch so bösartige Absurditäten um uns herum nicht nehmen, so sehr sie auch unser äußeres Leben auf dieser Erde zunehmend bedrängen mögen. Wir leben in der Hand unseres himmlischen Vaters, unter seinem Schutz und Segen.

Wer das noch nicht von sich weiß und sagen kann, für den ist es höchste Zeit, das klar zu machen.

Euch und Ihnen allen in diesem Sinne frohe und gesegnete Ostertage im Wegsehen von allem Bösen hin auf unsern Herrn und Heiland Jesus Christus!

Singen oder Beten der ersten beiden Verse des Lieds „Zieh an die Macht du Arm des Herrn“:

Artikel weiterlesen

10.4.2022 335. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

der 7.April 2022 war ein großer Tag im Kampf gegen den menschenverachtenden und zutiefst satanischen Coronaterror. Eine allgemeine Impfpflicht fand keine Mehrheit.

Können wir uns jetzt entspannt zurücklehnen?

Ganz gewiß nicht. Das unsagbar Böse wird keine Ruhe geben. Selbst in Deutschland befürchte ich, werden die Bemühungen, möglichst viele Menschen durch diese Spritze unkalkulierbaren Schäden auszusetzen, fortgesetzt werden. Und unabhängig davon laufen auf der Ebene der EU und der WHO weitere Bemühungen in diese Richtung.

Bleiben wir also dran am Gebet. Schlafen wir nicht ein! Das Böse schläft auch nicht.

Dasselbe gilt für den Ukrainekonflikt. Wir erleben eine kaum je dagewesene Hetze und eine Verlogenheit, die schlicht unfaßbar ist in ihrer Dreistigkeit. Wobei wir kaum werden erfassen könnten, was in der Ukraine wirklich geschieht. Jedenfalls dürfte sehr viel komplett anders sein, als bei uns von Politik und Medien dargestellt.

Beten wir auch hier, daß die Wahrheit ans Licht kommt und die Menschen in der Ukraine vor dem Bösen bewahrt werden und es den Mächten der Finsternis auch nicht gelingt, Deutschland komplett an die Wand zu fahren. Sie sind leider unmittelbar und auf vielen Ebenen dabei.

Der Herr erbarme sich unser.

Singen oder Beten der ersten beiden Verse des Lieds „Zieh an die Macht du Arm des Herrn“:

Artikel weiterlesen

3.4.2022 334. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

endlich läßt der Coronaterror wenigstens etwas nach!

Das totale Scheitern der menschenverachtenden Coronaspritzungen läßt sich immer weniger verbergen. Weil die Fakten längst, wie einst das Blut Abels, zum Himmel schreien, geht man nun auch außerhalb Deutschlands mehr und mehr dazu über, diese nicht mehr zu veröffentlichen, so etwa in England und Schottland (https://www.transparenztest.de/post/geboosterte-teils-vierfach-haeufiger-infiziert-als-ungeimpfte-ukhsa-stoppt-berichterstattung). Weisen die Zahlen doch offenbar nach, daß die Geboosterten auch in den angeblich oder tatsächlich besonders gefährdeten Gruppen der über 60-Jährigen teils bis zu 4x so häufig mit „Covid-19“ infiziert werden wie die Ungeimpften!

Wenigstens scheint man in England und Schottland die Zahlen bisher weniger zurechtgelogen zu haben wie in Deutschland. Dafür will man sie in Zukunft offenbar verschweigen.

Wenn Bruchstücke der Wahrheit dann doch einmal ans Licht gebracht werden, dann ist das Echo der Betroffenen von Impfschäden und ihrem Umfeld enorm (https://www.focus.de/gesundheit/bitte-helft-uns-impf-nebenwirkungen-unterschaetzt-betroffene-fuehlen-sich-im-stich-gelassen_id_72513862.html). Ganz so extrem selten und harmlos scheinen die Nebenwirkungen der Coronaspritzen also doch nicht zu sein, eher brutal ignoriert oder verharmlost. Man lese einfach mal die Kommentare von Betroffenen zu einer entsprechenden ARD-Sendung vom 23.3.3022: https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/plusminus-maerz-impfschaeden-video-100.html! 1080 Kommentare in wenigen Tagen. Seit 29.3. scheinen keine weiteren freigeschaltet zu werden – warum wohl?

Wann endlich werden die Verantwortlichen vor Gericht zur Rechenschaft gezogen?

Und angesichts dieser Fakten gibt es immer noch welche, die nach einer Impfpflicht schreien! Benötigt das eines Kommentars?

Den erspare ich mich und rufe lieber auf: Laßt uns beten, daß der Herr diesen Wahnsinn bald beendet, daß mehr Menschen zur Vernunft kommen und Recht und Gerechtigkeit unser Land wieder regieren.

Singen oder Beten der ersten beiden Verse des Lieds „Zieh an die Macht du Arm des Herrn“:

Artikel weiterlesen

27.3.2022 333. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

eigentlich haben wir super Nachrichten von der „Corona“-Front: wir hatten die vergangene Woche mehr als 1,5 Millionen „Corona-Fälle“!

Dank der Tatsache, daß die derzeit Positiv-Getesteten kaum nennenswert erkranken, liegt die Zahl der Intensivbettenbelegung mit offiziellen „Covid-19-Patienten“ nur knapp über 2000 (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1246685/umfrage/auslastung-von-intensivbetten-in-deutschland/). Da sich mittlerweile auch in politischen Kreisen herumgesprochen hat, daß der Großteil dieser „Covid-19-Patienten“ gar nicht wegen Corona, sondern lediglich mit einem positiven Testergebnis auf Intensiv liegen, dürfte die Zahl der tatsächlich wegen Covid-19 auf Intensiv Liegenden wenige hundert betragen.

Bei einer anhaltend hohen Infektionsrate mit derart geringer tatsächlicher ernsthafter Erkrankung kann jeder hochrechnen, wieweit wir auch ohne jede Spritze eine breite natürliche und anhaltende Immunisierung der Bevölkerung erreicht haben und weiter ausbauen. Selbst Bill Gates soll schon davon gesprochen haben, daß Omikron diesbezüglich eine wesentlich bessere Arbeit mache als die Coronaspritzen.

Leider scheinen Fakten im politischen Geschäft derzeit keine große Rolle zu spielen. Denn obwohl nicht nur die Zahlen aus England, sondern aktuell auch aus Kanada offenbar zeigen, daß Geimpfte und Geboosterte nicht nur kein geringeres, sondern anscheinend sogar ein höheres Risiko einer Infektion, ernsthaften Erkrankung auch mit Todesfolge haben als Ungeimpfte, wollen in Deutschland unbelehrbare Realitätsverweigerer weiter eine Impfpflicht durchdrücken. Olaf Scholz hatte ja schon angedroht, daß es keine roten Linien geben werde! Offenbar auch nicht die rote Linie purer Unvernunft und Menschenverachtung!

Angesichts der Fakten und der erschütternden Realitätsverweigerung in politischen Kreisen warnte der Ltd. Ministerialrat a.D. Uwe Kranz, ehemaliger Präsident des Landeskriminalamtes Thüringen und langjähriger früherer Projektmanager der EU-Polizeibehörde Europol, die Abgeordneten des Bundestags in einem offenen Brief vor der Zustimmung zur Impfpflicht.

Angesichts des Anstiegs der plötzlich und unerwarteten Todesfälle im Jahr 2021 sowie der bekanntgewordenen Fälle beispielsweise von Herzerkrankungen bestehe der Verdacht eines Zusammenhangs mit den Coronaimpfungen. Diesbezüglich betont er: „Solange dies nicht wissenschaftlich überzeugend widerlegt und ausgeschlossen werden kann, ist eine generelle Impfpflicht ein unverantwortliches Verbrechen an der Menschheit“. Und er verwies darauf:

Artikel weiterlesen
Lieber Herr Pastor Tscharntke, seit Ihrer ja bereits legendär gewordenen Predigt vor mittlerweile 7 ...
Immer wieder erstaunt mich, dass Weltmenschen erkennen was hier mittlerweile so läuft und viele Chri...
Yuval Noah Harari: ... Wenn wir erfolgreich sind, und die Chancen stehen gut, daß wir es sind, dann ...
Liebes Team, großartige Inhalte, die Sie aufbereiten. Großartige Erkenntnisse, die uns auf normalem...
„Ich glaube, wir werden von Bekloppten regiert“. https://www.youtube.com/watch?v=krRqXB8U7YA L,G....

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.