Loading color scheme

Kampf um Maskenterror

Von drei Mädchen ist mittlerweile die Rede, die durch die von den Herrschenden verordnete und ihren Vasallen durchgesetzte Maskenpflicht zu Tode gebracht worden sein sollen.

Als offiziell bestätigt gilt der Fall des 13-jährigen Mädchen von Germersheim. Dieser Fall ist im Grundsatz bestätigt auch hinsichtlich der entscheidenden Tatsache, daß die Obduktion laut der leitenden Oberstaatsanwältin Angelika Möhlig „bisher keine Klarheit zur Todesursache erbracht hat“: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/maskenpflicht-mit-todesfolge-staatsanwalt-warnt-vor-falschmeldungen-in-sozialen-medien-a3348097.html.

Etwas anderes konnte ehrlicherweise nicht erwartet werden. Denn daß offiziell zugegeben würde, daß das Mädchen an Sauerstoffmangel bzw. CO2-Vergiftung infolge des staatlich erzwungenen Maskentragens gestorben ist, kann niemand ernsthaft erwartet haben, selbst wenn alle Obduktions- und sonstigen Befunde mit 100% Eindeutigkeit dieses Ergebnis belegen würden. Ein Mädchen, das eindeutig durch die Maske zu Tode gebracht wurde, wäre das Ende des Maskenterrors. Aber dieser soll mit aller Teufelsgewalt aufrecht erhalten werden. Also müssen die Folgen der Maske auf Teufel komm raus verharmlost und beschönigt werden.

Daran wird sich solange nichts ändern, bis die Wucht der Fakten das allgemeine öffentliche Bewußtsein erreicht. Dagegen aber kämpft das System mit brachialer Gewalt! Es bleibt spannend. Halten wir an am Gebet!

Unklar erscheinen noch die beiden anderen Fälle um ein wohl ebenfalls 13-jähriges Mädchen aus Nordfriesland und

die „6-jährige Lisa“ aus der Gegend von Schweinfurt. 

Auf Facebook hat mir bezüglich der 6-jährigen jemand mitgeteilt: „Polizei Unterfranken und MSM dementieren das, allerdings hat einer meiner FB Kontakte die Polizei angefragt ob sie bestätigen können, dass kein 6jähriges Kind gestorben ist, das konnten sie auch nicht.

Unabhängig von der Frage, ob und wie viele weitere Menschen bereits auf ähnliche Weise durch den von den Herrschenden verordneten Maskenzwang ums Leben gebracht wurden ist klar: Sauerstoffmangel schadet dem Gehirn! Sauerstoffmangel schadet den Organen! Sauerstoffmangel schadet in jedem Falle unserer Gesundheit! Mit dem Maskenzwang zwingen die Herrschenden die Menschen, selbst gegen die eigene körperliche Unversehrtheit zu handeln. Ich halte das für in hohem Maße strafwürdig! Wo bleiben die Anwälte, die sich der Sache annehmen? Wo sind die Eltern, die für ihre Kinder klagen? Wo sind die Lehrer, die sich weigern, an diesem menschenverachtenden und gesundheitsschädigenden Terror mitzumachen?

Ich habe in den letzten Wochen und Monaten mit vielen Ärzten und Krankenschwestern Kontakt gehabt. Es gibt im medizinischen Bereich nach all diesen Informationen nicht den allergeringsten Zweifel an der Schädlichkeit des Maskenzwangs wie auch des überbordenden Desinfizierens wie auch anderer Coronazwangsmaßnahmen.

Werden es die Herrschenden schaffen, uns mit der Maske und anderen Coronazwangsmaßnahmen solange zu terrorisieren, bis sie uns dann stattdessen mit der Spritze terrorisieren können, um uns damit möglicherweise noch mehr zu schaden und noch mehr unkalkulierbaren gesundheitlichen Risiken auszusetzen?

Als Christen müssen wir zum Wohl der Menschen hier unsere Stimme erheben und den allmächtigen Gott um seine Hilfe anrufen!

Kommentare (9)

This comment was minimized by the moderator on the site

https://www.youtube.com/watch?v=XJctrWUzH0M

Quelle/ Link

Dass ZDF zeigt Euch wie gut eine Maske zum Training für die Lunge ist ! In 8 Minuten wisst Ihr es !
Und dafür muss ich noch GEZ Gebühren bezahlen ?

Claus
This comment was minimized by the moderator on the site

Unter https://youtu.be/-qs2S0ipabk nimmt ein Kinderarzt über Corona und Masken Stellung und beschreibt sehr gut den Unterschied zwischen Kindern und Erwachsenen. Zu Berücksichtigen ist das Totraumvolumen im Verhältnis zum Atemvolumen und dies unterscheidet sich nun mal gravierend bei Kindern und Menschen mit Kurzatmung, wenn ich diesen Beitrag richtig verstanden habe!

Desweiteren sind mir aus den letzten Jahrzehnten eigentlich keine in den Medien berichtete Fälle bekannt, wo Kinder...

Unter https://youtu.be/-qs2S0ipabk nimmt ein Kinderarzt über Corona und Masken Stellung und beschreibt sehr gut den Unterschied zwischen Kindern und Erwachsenen. Zu Berücksichtigen ist das Totraumvolumen im Verhältnis zum Atemvolumen und dies unterscheidet sich nun mal gravierend bei Kindern und Menschen mit Kurzatmung, wenn ich diesen Beitrag richtig verstanden habe!

Desweiteren sind mir aus den letzten Jahrzehnten eigentlich keine in den Medien berichtete Fälle bekannt, wo Kinder ohnmächtig werden und versterben! Ohne Vorerkrankungen und ohne Fremdeinwirkung! So drängt sich sich meinem Verständnis nach doch zu einem gewissen Grade ein Zusammenhang mit dem zur Zeit angewiesenen MNS-Tragen auf.

Weiterlesen
Jürgen
This comment was minimized by the moderator on the site

Berufsgenossenschaft und Unfallversicherung empfehlen, sich an den Arbeitsschutzvorschriften für partikelfiltrierende Halbmasken mit Ausatemventil zu orientieren. Hier sei eine Tragedauer von maximal zwei Stunden mit einer anschließenden Erholungspause von 30 Minuten vorgesehen, so Bühler. Arbeitgeber würden die erschwerten Bedingungen noch nicht ausreichend berücksichtigen. Es müssten Gefährdungsbeurteilungen erstellt werden, um konkret Arbeitsschwere und Umgebungseinflüsse einzubeziehen....

Berufsgenossenschaft und Unfallversicherung empfehlen, sich an den Arbeitsschutzvorschriften für partikelfiltrierende Halbmasken mit Ausatemventil zu orientieren. Hier sei eine Tragedauer von maximal zwei Stunden mit einer anschließenden Erholungspause von 30 Minuten vorgesehen, so Bühler. Arbeitgeber würden die erschwerten Bedingungen noch nicht ausreichend berücksichtigen. Es müssten Gefährdungsbeurteilungen erstellt werden, um konkret Arbeitsschwere und Umgebungseinflüsse einzubeziehen. In der Phase ohne Schutzmaske könnten Tätigkeiten verrichtet werden, bei denen keine Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich sei.

Quelle : www.gesundheit-soziales.verdi.de



***************************************************************************************************************************************************


Wie ich schon vor Tagen hier mit Wichtigkeit auf Spätfolgeschäden erwähnte , die BG macht Nägel mit Köpfe , wer sich nicht an....

die Empfehlungen der BG hält , bekommt später bei Schäden auch keine Rente von der BG !


Empfehlung : FFP 2 oder FFP 3 Maske mit Ventil !!!

Der Arbeitnehmer steht wie immer in der Beweispflicht , und müsste oder sollte während der Corona Zeit monatlich seine
Stempelkarte der Stempeluhr kopieren oder es sich vom Geschäftsführer schriftlich geben lassen ,nach 2 Stunden Maske laut BG
30 Minuten Pause und dass macht niemand in der BRD !
*************************************************************************************************************************************************Schutz trägt, dessen Herz und Lunge können unter Belastung weniger effektiv arbeiten. Bühler: "Keine Frage, Schutzmasken müssen sein. Im Gesundheitswesen sollten während der Pandemie nicht Mund-Nasen-Schutz Standard sein, sondern mindestens FFP-2-Masken, schließlich müssen sich auch die Beschäftigten selbst schützen.

Weiterlesen
Claus
This comment was minimized by the moderator on the site

Mund Nase Schutz heißen mittlerweile
Maulkorb .

Meine Firma hat uns Mitarbeiter
Maulkörbe bestellt und zu Verfügung gestellt ,
die sind E i n l a g i g , mit dehnen
kann man wenigstens einigermaßen
Atmen .

Der Weg zum Abzeichen auf dem Arm oder Brust ist fließend , beim Einkaufen hat
man ja schon ein Abzeichen daß man zur
Richtigen Gruppe gehört .

Christian
This comment was minimized by the moderator on the site

Corona, Schule und Masken: Auf der Homepage dieser Seite findet dazu sich unter der Rubrik "Bonusmaterial" ein PDF:
https://www.wolfgang-nestvogel.de/
Informationsbrief für SchulleiterInnen, Lehrkräfte und Eltern schulpflichtiger Kinder bzgl. des neuen Hygieneplans
Unterzeichnet mit: Dieser Brief ist ein Gemeinschaftsprojekt von zahlreichen betroffenen Eltern

Auszug aus dem Brief:
Für Beamte besteht außerdem nicht nur die Möglichkeit, sondern auch die Pflicht zur
Remonstration: Nach § 63...

Corona, Schule und Masken: Auf der Homepage dieser Seite findet dazu sich unter der Rubrik "Bonusmaterial" ein PDF:
https://www.wolfgang-nestvogel.de/
Informationsbrief für SchulleiterInnen, Lehrkräfte und Eltern schulpflichtiger Kinder bzgl. des neuen Hygieneplans
Unterzeichnet mit: Dieser Brief ist ein Gemeinschaftsprojekt von zahlreichen betroffenen Eltern

Auszug aus dem Brief:
Für Beamte besteht außerdem nicht nur die Möglichkeit, sondern auch die Pflicht zur
Remonstration: Nach § 63 BBG bzw. § 36 BeamtStG gilt für Beamte die Verpflichtung, dienstliche
Anweisungen vor der Ausführung auf ihre Rechtmäßigkeit hin zu überprüfen.

Beamte, die ihrer Remonstrationspflicht nicht nachkommen, haften persönlich für
gesundheitliche Folgeschäden bei Kindern, die aufgrund des Tragens einer MNB aufgetreten
sind. Dies kann sogar als Körperverletzung gewertet werden.
Auch können Lehrkräfte sich der Nötigung strafbar machen, wenn sie Kinder zum Tragen
einer Mund-Nasen-Bedeckung zwingen.

Weiterlesen
Martina
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Ein Cluster entsteht, wenn eine infizierte Person durch lautes oder auch feuchtes Sprechen, heftiges...
https://www.nzz.ch/wissenschaft/coronavirus-wir-muessen-verstaerkt-anch-super-spreadern-suchen-sie-t...
Ja , hier noch nichts gelöscht , Jakob hat dazu eine Mail von einem gläubigen IT-Dipl.-Ing. https:...
Dein Browser erkennt zurzeit keines der verfügbaren Videoformate. Klicke hier, um unsere häufig ges...
Lieber Bruder Tscharntke. Ich könnte hunderte Sätze hinzufügen. - Meine Frau und ich sagen jeden Tag...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.