Loading color scheme

Olaf Latzel darf Dienst wieder aufnehmen

Ehrlich gesagt hätte ich mit dieser Entwicklung nicht gerechnet. Soweit über butenunbinnen sowie idea zu hören ist, hat das heutige Gespräch zwischen der bremischen Kirchenleitung und Olaf Latzel ergeben, daß Olaf Latzel nach seinem Urlaub seinen Dienst wieder aufnehmen darf.

Olaf Latzel habe sich zu einer „Mäßigung im Rahmen seines Verkündigungsauftrags verpflichtet“, teilte die Bremische Evangelische Kirche mit. Über weitere Inhalte des Gesprächs wurde offenbar Vertraulichkeit vereinbart.

Beten wir weiter, daß auch die absurde Anklage wegen Volksverhetzung fallengelassen wird. Der ohnehin schwammige § 130 StGB ist hier meines Erachtens eindeutig in keiner Weise zutreffend. Denn er greift, wenn jemand „gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe“ zu Hass etc. aufstachelt. Homosexuelle als solche sind aber weder „eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe“.

Der Volksverhetzungsparagraph wird leider von Staatsanwaltschaften, vermutlich vor allem auch auf politische Weisung hin, nach meiner Wahrnehmung häufig rechtlich übelst mißbraucht, um politisch Andersdenkende jedweder Art zu diffamieren und unter Druck zu setzen. Im Grunde sollte sich Olaf Latzel überlegen, die Staatsanwaltschaft wegen Verleumdung zu verklagen, wenn diese die Anklage wegen Volksverhetzung nicht umgehend fallenläßt.

Kommentare (8)

This comment was minimized by the moderator on the site

Volksverhetzung



Nach der Anklageerhebung durch die Staatsanwaltschaft im Juni musste der zuständige Richter am Amtsgericht prüfen, ob ein hinreichender Tatverdacht gegen Latzel besteht, das heißt, dass im Falle eines Prozesses eine Verurteilung wahrscheinlicher wäre als ein Freispruch. Mit dem gefassten Eröffnungsbeschluss bejaht das Amtsgericht diese Frage.

www.weser-kurier.de


wer dreht denn hier an der Schraube ?

das heißt, dass im Falle eines Prozesses eine Verurteilung...

Volksverhetzung



Nach der Anklageerhebung durch die Staatsanwaltschaft im Juni musste der zuständige Richter am Amtsgericht prüfen, ob ein hinreichender Tatverdacht gegen Latzel besteht, das heißt, dass im Falle eines Prozesses eine Verurteilung wahrscheinlicher wäre als ein Freispruch. Mit dem gefassten Eröffnungsbeschluss bejaht das Amtsgericht diese Frage.

www.weser-kurier.de


wer dreht denn hier an der Schraube ?

das heißt, dass im Falle eines Prozesses eine Verurteilung wahrscheinlicher wäre als ein Freispruch.

Wenn fast alles heute Volksverhetzung ist und es keine freie Meinungsäußerung mehr gibt , dann halten wir alle künftig
nach außen hin besser dass Maul !

Kümmern wir uns dann lieber um unsere eigenen Schäfchen !

LG

Claus

Weiterlesen
Claus
This comment was minimized by the moderator on the site

Beginn der Hauptverhandlung am Freitag, den 20.11.2020, 9:00 Uhr,

mit Fortsetzungen am :

Mittwoch, den 25.11.2020, 9:00 Uhr, und
Montag, den 30.11.2020, 9:00 Uhr.

Mit drei Verhandlungen , im Zeitfenster von 10 Tagen , da muss ich kein Prophet sein um dass Ergebnis zu erraten !

Doch der Herr ist Gerecht + Mächtiger , nutzen wir diese Zeit zum Gebet für Olaf ! Lasst uns nicht müde werden im Gebet !
Denn auch Mitbeter werden massiv angegriffen , wir sollten dass nicht unterschätzen !

LG

Claus

Claus
This comment was minimized by the moderator on the site

Die Staatsanwaltschaft Bremen wirft dem Angeklagten vor, ein sog. Eheseminar vor etwa 30 Ehepaaren im Herbst 2019 in seiner Kirchengemeinde gehalten und eine Audio-Datei hiervon auf einer Internetplattform online gestellt zu haben, wo die Datei für jedermann verfügbar gewesen sein soll. Aufgrund der ihm bekannten hohen Anzahl seiner Follower soll sich der Angeklagte auch über die Reichweite seiner Äußerungen bewusst gewesen sein. Der Angeklagte soll sich in dem Seminar über Gender und...

Die Staatsanwaltschaft Bremen wirft dem Angeklagten vor, ein sog. Eheseminar vor etwa 30 Ehepaaren im Herbst 2019 in seiner Kirchengemeinde gehalten und eine Audio-Datei hiervon auf einer Internetplattform online gestellt zu haben, wo die Datei für jedermann verfügbar gewesen sein soll. Aufgrund der ihm bekannten hohen Anzahl seiner Follower soll sich der Angeklagte auch über die Reichweite seiner Äußerungen bewusst gewesen sein. Der Angeklagte soll sich in dem Seminar über Gender und Homosexuelle in einer Weise geäußert haben, die den Tatbestand der Volksverhetzung gem. § 130 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 2 des Strafgesetzbuches erfüllt.

Wegen eines möglichen Akkreditierungsverfahrens werden die Medienvertreter*innen, die an den Terminen teilnehmen möchten, gebeten, sich möglichst frühzeitig, spätestens bis Freitag, den 06.11.2020 bei der Pressestelle des Amtsgerichts Bremen (eMail: ) zu melden.

Weiterlesen
Anja Rippin
This comment was minimized by the moderator on the site

Pressemitteilung 44/2020 und 45/2020
ausgewählte Gerichtstermine beim Amtsgericht Bremen in der Zeit vom 14.09.2020 bis 18.09.2020
Strafverfahren wegen Volksverhetzung gegen Bremer Pastor
Aktenzeichen: 96 Ds 225 Js 26577/20

Beginn der Hauptverhandlung am Freitag, den 20.11.2020, 9:00 Uhr,
mit Fortsetzungen am
Mittwoch, den 25.11.2020, 9:00 Uhr, und
Montag, den 30.11.2020, 9:00 Uhr.
Verhandlungsort: „Die Glocke“, Domsheide 6 – 8, 28195 Bremen

Das Amtsgericht Bremen hat durch...

Pressemitteilung 44/2020 und 45/2020
ausgewählte Gerichtstermine beim Amtsgericht Bremen in der Zeit vom 14.09.2020 bis 18.09.2020
Strafverfahren wegen Volksverhetzung gegen Bremer Pastor
Aktenzeichen: 96 Ds 225 Js 26577/20

Beginn der Hauptverhandlung am Freitag, den 20.11.2020, 9:00 Uhr,
mit Fortsetzungen am
Mittwoch, den 25.11.2020, 9:00 Uhr, und
Montag, den 30.11.2020, 9:00 Uhr.
Verhandlungsort: „Die Glocke“, Domsheide 6 – 8, 28195 Bremen

Das Amtsgericht Bremen hat durch Eröffnungsbeschluss vom 03.09.2020 die Anklage der Staatsanwaltschaft Bremen vom 09.06.2020 unverändert zur Hauptverhandlung zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet.

Weiterlesen
Anja Rippin
This comment was minimized by the moderator on the site

Liebe Geschwister im Herrn , die Welt ist böse , satanisch und mit List und Tücke !

Erlaubt mir bitte Euch ein sehr wichtigen Hinweis mitgeben zu dürfen : " schreibt niemals wann und wo Ihr im Urlaub seid "
Nach über 15 jähriger , eigener Forentätigkeit haben da so einige sehr böse Überraschungen Zu Hause dann vorgefunden.

Es sind nicht die Profi Häcker , jeder 15 Jährige der sich nur minimal auskennt , bekommt Eure Anschrift raus !

Ein Bekannter von mir schreibt aus seinem Urlaubsort...

Liebe Geschwister im Herrn , die Welt ist böse , satanisch und mit List und Tücke !

Erlaubt mir bitte Euch ein sehr wichtigen Hinweis mitgeben zu dürfen : " schreibt niemals wann und wo Ihr im Urlaub seid "
Nach über 15 jähriger , eigener Forentätigkeit haben da so einige sehr böse Überraschungen Zu Hause dann vorgefunden.

Es sind nicht die Profi Häcker , jeder 15 Jährige der sich nur minimal auskennt , bekommt Eure Anschrift raus !

Ein Bekannter von mir schreibt aus seinem Urlaubsort sogar , was er heute Zu Hause noch alles zu tun hat !

LG

Claus

Weiterlesen
Claus
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
MERKELPROPAGANDA DES SCHWARZWÄLDER BOTEN ! OFFENSICHTLICH IST DIE ZEITUNG SCHON GLEICHGESCHALTET! w...
Die Politiker-Elite feiert sich, sie lassen sich anbeten wie Götter, sie sind schon eingezogen in ih...
Eine Frage möchte ich gerne mal in die Runde stellen zum Video der Ärztin Margareta Griesz-Brisson: ...
Diese beiden Video-Links hier funktionieren noch. YT löscht offenbar im Akkord. https://www.youtube....
Nun, die Absicht hinter dieser Laborpandemie tritt immer klarer zutage. Zeit gewinnen Ängste, schüre...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.